Microsoft hatte auf der E3-Spielemesse in Los Angeles die finale Version seiner bisher unter dem Codenamen Project Natal bekannten Bewegungssteuerung für die Xbox 360 vorgestellt. Das innovative Konsolen-Zubehör, das die Steuerung von Spielen allein durch Körperbewegungen möglich macht, wird unter dem Namen Kinect auf den Markt kommen. Die Gestensteuerung von Microsoft braucht anders als die Konkurrenzprodukte von Sony und Nintendo keinen Controller.

Und nun ist es soweit, Kinect ist seit 2 Tagen auf dem Markt und schon jetzt erreichen uns die ersten Berichte welche aussagen das Kinect das Novum an Bewegungssteuerung sein soll, und die bisher erschienenen Wii, und Move aus dem Hause Nintendo und Sony überragend in den Schatten stellt.

Was genau ist Kinect?

Der Name Kinect ist eine Wortschöpfung aus dem Fachbegriff „Kinetik“ (Bewegung) und dem englischen „connect“ (verbinden).

Technisch ist das Projekt sehr innovativ und präzise: Die Tiefen-Sensoren einer 3D-Kamera nehmen die Bewegung des Spielers im Raum auf und übertragen sie auf einen Avatar im Spiel.

Netter und hübscher Effekt: Dank des Standfußes mit elektrischem Motor behält die Kamera den Spieler immer automatisch im Auge. Aber auch am Benutzer-Interface hat Microsoft gefeilt. Der Spieler hat die Möglichkeit, per Hand einen Zeiger zu steuern und damit Eingabefelder und Menüs zu aktivieren. Somit wird das Surfen im Internet eine reine Handbewegung und stellt den Nutzer vor einer Vielzahl von neuen Möglichkeiten.

Videos kann man nun mit einem Finger starten, stoppen und pausieren. Bilder aus dem Internet und dem/der PC/Xbox mit 2 Händen vergrößern, drehen, zurechtschneiden und vieles mehr ist dank dieser Technologie intuitiver und einfacher als jemals zuvor.

Aber das Hauptaugenmerk ist und bleibt das Spieleerlebnis was einfach unbeschreiblich gut ist.

Man spielt nicht nur Fußball sondern man ist mitten drin im Geschehen und spielt förmlich im eigenen Wohnzimmer. Golfen, wird zu einer Symbiose zwischen Teppich und Green! Aber auch Action und Sportspiele sowie auch Geschicklichkeitsspiele und Adventures, werden durch diese Art der Steuerung eine neue Erfahrung auch für „alte“ Spielhasen sein, da man nun völlig interaktiv agieren und navigieren muss/kann. Zum Start von Kinect sollen nach Angaben von Microsoft-Manager Oliver Kaltner über 15 Spiele verfügbar sein, die die Technologie für den Spielverlauf nutzen.

Darunter folgende Spiele:

Kinectimals : eine Interactive Form eines Tamagotchis

Your Shape Fitness Evolve : Ein Fitness und Übungsspiel von Ubisoft

Dance Central : Eine Adaption im Sinne von Guitar Hero und Sing Star

Sowie den Spielen : Kinect Sports, Kinect Adventures (Minispiele und Herausforderungen im Stil von Nintendos Wii-Sports und Sports-Resort), sowie dem Kart-Rennspiel Kinect Joyride .

Ob und wie Microsofts Kinect sich im Handel und in den Leistungen gegenüber den anderen Herstellern schlägt, bleibt wohl bis zum Jahresende bzw. bis nach Weihnachten die größte Sorge oder das größte Geheimnis, denn erst dann (Ab Dezember 2010) wird es pünktlich zum Weihnachtsgeschäft in den deutschen Läden dauerhaft erscheinen, und erst dann weis man, ob Microsoft der Entwicklung und der Revolution einen Schritt voraus ist.

Aus Xbox 360 Natal wurde nun Microsoft Kinect